Welt-Erbesteig Wachau
Wandern ohne Gepäck, 7 Tage  2017

 
  Wandern ohne Gepäck auf dem "Welterbesteig Wachau":
Der Welterbesteig Wachau ist ein 180 km langer Weitwanderweg und verbindet auf den schönsten Wanderwegen und historischen Pfaden die 13 Gemeinden des UNESCO-Weltkulturerbes Wachau. Der Wanderweg ist als Höhenweg konzipiert und führt zu unvergesslichen Aussichtspunkten. Der Welterbesteig Wachau umschließt 20 Burgen, Ruinen und Schlösser, die Weinbaugebiete Wachau (geprägt von Steinterrassen und spektakulären Weinbergen) und Kremstal, drei Klöster sowie den Jauerling (Naturpark, höchster Berg an der Donau – 960 m).
 
Programm:
1. Tag:
Individuelle Anreise nach Krems
2. Tag:
Krems - Dürnstein,
12,5 km, 4 h 30 min, 550 hm im Aufstieg
3. Tag:
Dürnstein-Weißenkirchen,
16 km, 6 h, 830 hm im Aufstieg
4. Tag:
Weißenkirchen-Spitz,
10,5 km, 3 h 30 min, 500 hm im Aufstieg
5. Tag:
Spitz - Aggsbach Dorf,
16,5 km, 5 h 30 min, 780 hm im Aufstieg
6. Tag:
Aggsbach Dorf - Melk,
17 km, 6 h, 600 hm im Aufstieg

7. Tag:
Schiffahrt nach Krems,
ab 8.30 Uhr, in Krems an  10.05 Uhr.
Individuelle Abreise ab Krems 
Hinweis:
Das Gepäck wird nach Krems an die Schiffsanlegestelle gebracht.

Leistungen:
 
6 ÜF in ausgewählten Häusern
Weinverkostung mit drei Weinproben
5 x Wanderjause
Schifffahrt von Melk bis Krems (einfache Fahrt)
Gepäcktransport zum Tagesziel
Wanderpaket mit Karte, Wegbeschreibung und Info zum Weltkulturerbe Wachau

Termine:
April - Oktober
Anreise täglich


Preise pro Person:
Doppelzimmer 559,00 €        
Einzelzimmer 7686,00 €
Einzelwanderer 723,50 €

Die Kurtaxe ist vor Ort zu zahlen, ca. 1,60 pro  Person/Tag

Im Preis nicht enthalten ist die Rollfähre (Gierseilfähre) von Spitz nach Arnsdorf, ca 1,50 €.


youtube:
Welterbesteig

Fotos:
Donau Niederösterreich Tourismus GmbH

 

Tourenverlauf:

1. Tag
Anreise nach Krems, wo Sie im gemütlichen ***Familienhotel nächtigen.

2. Tag
Wir beginnen unsere Tour am Hohen Markt und der Gozzoburg in Krems. Vorbei an der Piaristenkirche kommen wir zur Kreuzbergstiege und gelangen in die Kremser Weinberge, wo uns immer wieder herrliche Fernblicke erwarten. Durch die Altstadt von Stein gelangen wir in die Steiner Weinlandschaft samt Burgruine. Wir folgen alten Weinwegen und betreten über den Pfaffenberg das Weinbaugebiet Wachau.


Über die imposante Ried Loibenberg kommen wir zu den Naturschutzgebieten Höhereck und Kellerberg. Unter der Burgruine Dürnstein tauchen wir in eine faszinierende Fels- und Waldlandschaft ein. Schließlich kommen wir zum aussichtsreichen Kuhberg und sind in wenigen Minuten beim Kremser Tor in Dürnstein
.


3. Tag
Über den mittelalterlichen Eselsteig hinauf zur Burgruine Dürnstein . hier war König Richard Löwenherz eingekerkert. Weiter über Felsenlandschaft und Eichenwald auf den Schlossberg mit Aussichtswarte. Danach folgt die Waldschenke Fesslhütte und der spektakuläre Aussichtspunkt Kanzel. Weiter auf dem Höhenweg nach Schildhütten mit Labestation beim Weingut Pomassl. Über die Weinlage Achleiten und Klaus auf einem Panoramaweg zur Weinbaugemeinde Weißenkirche mit Wehrkirche und gotischem Teisenhoferhof.

4. Tag
Diese Etappe führt uns durch eine einzigartige Weinlandschaft. Hoch über der Donau erwartet uns die größte geschlossene Weinbaufläche der Wachau samt namhaften Weinrieden (Kollmitz, Kollmütz, Hochrain) mit herrlichen Fernblicken. Oberhalb von St. Michael führt unser Weg durch eine romantische Trockenrasen, Wald- und wunderliche Felsenlandschaft mit einmaligen Ausblicken. Durch das Rote Tor betreten wir den Winzerort Spitz.
Am Nachmittag erwartet Sie eine Weinverkostung beim Winzer in Spitz.
In den historischen Weinhauerorten Spitz und Weißenkirchen laden dutzende Heurigen- und Gastronomiebetriebe zur Rast ein.

5. Tag
Start mit Donauquerung mit der Rollfähre nach Arnsdorf. Wanderung ins Buchental und Option mit Aufstieg zum Hohen Stein. Durch den Dunkelsteinerwald zum Kloster Maria Langegg (mit Pilgermuseum). Danach erreicht man die mächtige Burgruine Aggstein. Abstieg nach Aggsbach Dorf mit Kartause und Hammerschmiede.

6. Tag
Wanderung auf die Hohenwarther Höhe im Dunkelsteinerwald. Über Wald- und Wiesenwege Abstieg nach Schönbühel mit Schloss und Servitenkloster. Über den Aussichtspunkt Jonaskreuz hinein ins die Altstadt von Melk mit dem prächtigen Stift.

7. Tag
Abschluss mit Schifffahrt durch die Wachau von Melk nach Krems. Davor kann die Historische Altstadt von Melk und das Stift besichtigt werden.
 

Impressionen:










 
Anmeldeformular, bitte
ausdrucken und absenden
Wander-Angebote
  Reisebedingungen Wander-Ideen
Kontakt Wandern ohne Gepäck
Touristik-Institut Landsberg König-Ludwig-Weg
Auto und Urlaub Maximiliansweg
Königlich-bayerische Radl-Post Rhein-Burgen-Wanderweg
Radfahren ohne Gepäck Wanderreisen Deutschland
  Alpenlandtouristik
Postfach 10 13 13
86899 Landsberg
Telefon 08191/30 86 20,
FAX: 4913
    Start