Fränkisches Steinreich
Standortwandern 2017

"Wandern im Fränkischen  Steinreich".
Der vom "Wanderbaren  Deutschland"  zertifizierte Qualitätsweg „Fränkisches Steinreich“ ist als rund 75 Kilometer langer Etappenweg konzipiert und besteht aus vier Tagesetappen mit 15 bis 22 Kilometern Länge. Er verbindet mehr als 40 ausgesuchte Wegpunkte mit erd- und kulturgeschichtlichem Hintergrund, von denen 22 mit erläuternden Schautafeln ausgestattet sind.
Beginnend im Fichtelgebirge am eindrucksvollen Granitmassiv des Weißenstein, durchquert das „Fränkische Steinreich“ die außergewöhnlichen Gneiskomplexe des Münchberger Hügellandes.
Die enorm vielfältigen und teils mehr als 500 Millionen Jahre alten Schichten des Westfrankenwaldes prägen den zweiten Abschnitt des Weges.

 

1. Tag:
Individuelle Anreise nach Marktleugast-Hermes.
Check-In und Begrüßung im Landgasthof Haueis, Übernachtung.
(Bahnreisende erden vom Bahnhof abgeholt)
2. Tag:
Transfer Waldstein, Wanderung zum Weißenstein, ca. 25 km.
3. Tag:
Transfer zum Weißenstein, Wanderung nach Marktleugast-Hermes, ca. 15 km.
4.Tag:
Wanderung von Hermes nach Neumühle im Steinachtal, ca. 20 km.
5. Tag:
Transfer nach Neumühle, Wanderung bis Fels/ Schübelhammer, ca.15 km. Transfer zurück nach Hermes.
6. Tag:
Individuelle Abreise.


Leistungen:

5 Übernachtungen mit Frühstück, Zimmer mit DU/WC

Transfers von und zu den Etappenzielen
Ausführliche Beschreibung der Touren
 

Preis pro Person:
im Doppelzimmer 245,00 €
(Mindestteilnahme 2 Personen)
bei 4 Personen 220,00 €
Einzelzimmerzuschlag 45,00 €
Einzelwanderer 335,00 €
Auf Wunsch Lunchpakete für die Wanderungen, 22,50 €

Termine: April bis Oktober

Wegbeschreibung

Fotos:

Frankenwald-Tourismus und
Dr. Harald Tragelehn,
Jörg Schmidt
 

 

Programm:
1. Tag:

Individuelle Anreise nach Marktleugast-Hermes.
Check-In und Begrüßung im Landgasthof Haueis, Übernachtung.

2. Tag:
Nach einem reichhaltigen Frühstück bringen wir Sie zum Ausgangspunkt Ihrer heutigen Wanderung zum Waldstein bei Zell im Fichtelgebirge.
Durch das Naturschutzgebiet „Teufelstisch“ führt der Weg zur Sächsischen Saale und durch das geologisch interessante Münchberger Hügelland zu den Dörfern Tennersreuth und Stammbach. Vom Weißenstein bei Stammbach gibt es den Transfer zum Hotel zurück.



3. Tag:

Nach dem Frühstück werden Sie zum Weißenstein gefahren. Von der Weißensteinquelle gelangt man zum Singerweiher und zum Dorf Gundlitz. Viele Felsenkeller säumen den Weg. Auf dem Pilgerweg geht es nach Marienweiher und mit einem Aufstieg zum Schwedenkreuz. Dur das Tal des Koserbaches kommt man zum Hotel in Hermes zurück, Übernachtung.


 


 

4.Tag:
Nach dem reichhaltigen Frühstück. Wandern Sie zu den Spiegelteichen und zu dem alten Bergbaustädtchen Kupferberg. Weiter geht es zum Stammschloß der Herren von Guttenberg und zum Etappenziel Neumühle. Von hier Transfer zurück nach Hermes, Übernachtung.

5. Tag:

Nach dem Fr
ühstück Transfer von Hermes nach Neumühle, Wanderung bis Fels/ Schübelhammer, ca.15 km. Transfer zurück nach Hermes. Übernachtung.Der Tag beginnt mit dem Transfer  nach Neumühle im Steinachtal mit dem Themenweg „1.000 Jahre Erdgeschichte“. Von hier nach Schlopp, dem ältesten Dorf des Frankenwaldes. Von hier nach Presseck, in den Rabengrund, nach Köstenhof und zum Gasthof Fels an der Wilden Rodach. Transfer zurück nach Hermes. Übernachtung.


6. Tag:

Frühstück, individuelle Abreise.
Individuelle Abreise.
(Für Bahnreisende Transfer zur nächsten Bahnstation)




 

 

 
  Unsere Internetseiten zum
Thema Radeln
  Unsere Internetseiten zum
Thema Wandern
Anmeldeformular, bitte ausdrucken und absenden Wander-Angebote
Reisebedingungen Wander-Ideen
Kontakt König-Ludwig-Weg
Touristik-Institut Landsberg Maximiliansweg
Königlich-bayerische Radl-Post Rhein-Burgen-Wanderweg
Radfahren ohne Gepäck Wanderreisen Deutschland
  Alpenlandtouristik
Postfach 10 13 13
86899 Landsberg
Telefon 08191/30 86 20,
FAX: 4913
   


zurück zur Startseite